Bundesgesetz : Umweltminister Albrecht stellt klar: Ostholstein muss Bauschutt von Atomkraftwerk aufnehmen

Avatar_shz von 24. Februar 2021, 11:13 Uhr

shz+ Logo
Ungewohnt: Minister Albrecht ohne Brille und mit einem künstlich erzeugten Hintergrundbild vom Landeshaus Kiel bei der Videokonferenz der SPD Ostholstein.
Ungewohnt: Minister Albrecht ohne Brille und mit einem künstlich erzeugten Hintergrundbild vom Landeshaus Kiel bei der Videokonferenz der SPD Ostholstein.

Der Umweltminister erklärt Bauschutt-Zuweisung in einer Videokonferenz als gesetzlich vorgeschriebene Entscheidung.

Gremersdorf | Der Forderung nach einer Aussetzung oder sogar Zurücknahme der Anweisung, dass Bauschutt vom Abriss des Atomkraftwerks Brunsbüttel auf der Deponie Johannistal in der Gemeinde Gremersdorf gebracht wird, hat Landesumweltminister Jan Philipp Albrecht (Bündnis 90/Die Grünen) eine klare Absage erteilt. Die Entscheidung, wo strahlungsfreier Bauschutt deponie...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen