Gas und Bremse verwechselt : 88-Jähriger fährt in Mölln mit Auto in Aldi-Markt

<p>Der Unglückswagen kam im Aldi-Markt zum Stehen.</p>

Der Unglückswagen kam im Aldi-Markt zum Stehen.

Der Mann zerstörte mit seinem Fahrzeug den Eingangbereich. Der Markt bleibt vorerst geschlossen.

shz.de von
15. Februar 2018, 14:00 Uhr

Mölln | Ein 88 Jahre alter Autofahrer ist mit seinem Wagen am Donnerstagvormittag in den Eingangsbereich eines Aldi-Marktes in Mölln (Kreis Herzogtum Lauenburg) gekracht. Entgegen ersten anders lautenden Informationen blieb der Mann bei dem Unfall am Donnerstag unverletzt, wie die Polizei mitteilte. Auch wurden keine weiteren Personen verletzt. Den Polizisten vor Ort sagte der Möllner, er habe Gas- und Bremspedal verwechselt. Aus diesem Grund sei er losgefahren.

Nach Auskunft der Filialleiterin müsse der Markt mindestens zwei Tage geschlossen bleiben. Es entstand ein hoher Sachschaden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen