750 000 Euro fürs Plöner Stromnetz

Schleswig-Holstein Netz erneuert Kabelstränge auf rund neun Kilometern Länge / Ziel: Risiko von Ausfällen reduzieren

shz.de von
07. September 2018, 17:07 Uhr

Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) wird insgesamt rund neun Kilometer Stromkabel in der Stadt Plön erneuern. Noch in diesem Jahr wird das Unternehmen die bereits laufenden Modernisierungsmaßnahmen in der Ulmenstraße sowie in der Seestraße und der Hamburger Straße abschließen, teilte SH Netz mit.

Insgesamt rund 1300 Meter Stromkabel, die in der Vergangenheit zu Stromausfällen geführt haben, sollen getauscht werden. Außerdem wird SH Netz dieses Jahr noch eine kurze aber wichtige Verbindungsleitung von 90 Metern im Birkengrund erneuern.

Perspektivisch wird SH Netz zusätzlich in folgenden Straßen die Stromleitung erneuern: Birkengrund, Appelwarder und Bullenwarder sowie am Schloss Plön, Am Bootshafen und Gänsemarkt, dazu in der Wilhelmstraße, im Behler Weg und in der Straße Steinberg. Außerdem im Kirchsteig, Alstorfer Weg und in der Großen Heide in Bösdorf.

Die Projekte befinden sich derzeit in der Planung und müssen anschließend ausgeschrieben werden. „Wir haben beschlossen, diese sehr umfangreichen Projekte vorzuziehen und haben uns vorgenommen, diese in den nächsten beiden Jahren umzusetzen“, sagte Stephan Sievers von SH Netz. Die Umsetzung hänge unter anderem aber auch von den Kapazitäten der Tiefbauunternehmen ab.

Hintergrund der umfangreichen Baumaßnahmen sind die Stromausfälle der vergangenen Wochen. So wurden seit Anfang des Jahres im Kreis Plön bereits 27 Mal Stromleitungen von SH Netz durch Fremdeinwirkung bei Tiefbauarbeiten beschädigt; fünf davon allein in Umfeld von Plön. Die Folge: Häufig führten die Beschädigungen nicht nur zu einem Stromausfall; durch Überspannungen – im Netz traten mehrfach Folgefehler in benachbarten Stromleitungen auf, die weitere Stromausfälle nach sich gezogen haben.

„Unser Ziel ist es, durch eine groß angelegte Erneuerung von Stromkabeln das Risiko von Folgefehlern und weiteren Ausfällen auf ein Minimum zu reduzieren“, sagt Stephan Sievers, technischer Leiter für den Kreis Plön. „Im Fachjargon sagen wir, dass das Netz in Unruhe gekommen ist. Mit der Erneuerung ganzer Kabelstrecken bringen wir wieder Ruhe ins Netz“, sagte Sievers.


Erneuter Stromausfall: Ursache gefunden

Am Donnerstag kam es in Plön zu einem erneuten Erdschluss in einem Mittelspannungskabel. Um den Fehler einzugrenzen, mussten während der sogenannten Suchschaltungen fünf Ortsnetzstationen in der Zeit von etwa 10.05 bis 10.35 Uhr vom Netz genommen werden. Von dem daraus resultierenden Versorgungsausfall waren die Haushalte rund um die Straßenzüge Steinberg, Ulmenstraße, Breslauer Straße und Schillener Straße betroffen. Wegen der bereits laufenden Arbeiten zur Auswechselung des Stromkabels in der Ulmenstraße mussten die Stationen aus Sicherheitsgründen vom Netz genommen werden; ein Umschalten auf andere Leitungen sei in diesem Fall nicht möglich gewesen, so Sievers.

Der Erdschluss wurde zwischen dem Behler Weg und der Straße Steinberg lokalisiert und gestern im Laufe
des Tages repariert. „Die Erneuerung dieser Leitung auf insgesamt 2,5 Kilometern Länge wird bereits mit Priorität geplant und im nächsten Jahr umgesetzt“, sagte Sievers.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen