zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

17. Dezember 2017 | 11:25 Uhr

600 Schleusenwärter sollen streiken

vom

shz.de von
erstellt am 12.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Kiel/Brunsbüttel | Die Gewerkschaft Verdi will den Streik von Schleusenwärtern in der kommenden Woche deutlich ausweiten. Von Mittwoch an sollen 600 Schleusenwärter in Kiel, Lauenburg, Stralsund und Rostock wegen der geplanten Umstrukturierung der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung die Arbeit niederlegen, kündigte Verdi-Sprecher Jochen Penke an. Demnach soll von Donnerstag an auch wieder die Schleuse des Nord-Ostsee-Kanals in Brunsbüttel bestreikt werden. Dort hatte der Ausstand am Mittwochmorgen begonnen. Laut Penke sollten die Arbeitsniederlegungen von bisher 200 Beschäftigten gestern abend für zwei Tage unterbrochen werden. Der Schiffsverkehr an der Brunsbüttler Schleuse kam am Wochenende fast vollständig zum Erliegen. Die Reedereien leiteten ihre Schiffe auf die 400 Kilometer längere Route rund um Dänemark. Auch Kreuzfahrtschiffe mussten auf die reizvolle Fahrt durch den Nord-Ostsee-Kanal verzichten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen