600 Liter Apfelsaft für den Kinderschutzbund

Kinder des Kinderschutzbundes Malente hatten auf dem Truppenübungsplatz in Sasel so viele Äpfel gesammelt, wie sie tragen konnten.
Kinder des Kinderschutzbundes Malente hatten auf dem Truppenübungsplatz in Sasel so viele Äpfel gesammelt, wie sie tragen konnten.

shz.de von
11. November 2015, 12:43 Uhr

600 Liter Saft ergab der randvoll gefüllte Anhänger: Kinder des Kinderschutzbundes Malente sammelten auf dem Truppenübungsplatz in Sasel so viele Äpfel wie sie tragen konnten. „Hierfür haben sie die ausdrückliche Genehmigung der Bundeswehr, die sich unter der Woche auf dem Gelände in Übung hält“, sagte die stellvertretende Ortsvorsitzende Kathrin Bauer.

In den Einrichtungen des Vereins – der Spielstube und den betreuten Grundschulen Sieversdorf und Malente – werde der Apfelsaft in Form von Schorle als Durstlöscher angeboten, da Apfelsaft pur einen hohen Fruchtzuckeranteil enthalte. Mit der Aktion schließe sich der Ortsverein dem Landesverband in Kiel an und setze sich für das Recht der Kinder auf gesunde Ernährung ein.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen