Prozess in Plön : 52-Jähriger baut schweren Unfall – erscheint aber nicht vor Gericht

Avatar_shz von 19. Juli 2020, 17:30 Uhr

shz+ Logo
Das Amtsgericht in Plön.
Zwar erschien der angeklagte Autofahrer nicht vor dem Plöner Amtsgericht, dieses zog ihn aber trotzdem zur Rechenschaft.

Das Amtsgericht verhängt einen Strafbefehl über 500 Euro, außerdem ein Jahr Führerscheinentzug.

Plön | Es war ein durchaus spektakulärer Unfall, für den sich ein heute 52-jährige Angeklagter vor dem Amtsgericht Plön verantworten sollte. Im April soll er gegen 22 Uhr mit seinem Mercedes auf der B 502 bei Lutterbek in Richtung Schönberg deutlich zu schnell unterwegs gewesen sein. In den Gegenverkehr Bei einem Überholmanöver geriet er in den Gegenverkehr, ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen