zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

16. Dezember 2017 | 06:52 Uhr

5:1-Sieg im Testkick gegen Phönix Lübeck

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der für das Wochenende geplante letzte Härtetest des Fußball-Schleswig-Holstein-Ligisten Strand 08 fiel aus.
Ligakonkurrent SV Todesfelde sagte das angesetzte Testspiel aufgrund personeller Probleme kurzfristig ab. Ebenso kurzfristig wurden die Timmendorfer auf der Suche nach einem Testgegner fündig. Sie spielten in Siems gegen den Lübecker Kreisligisten 1. FC Phönix und siegten mit 5:0(2:0) Toren.

Dass die Timmendorfer auf das Restprogramm gut vorbereitet sind, das für sie am 22. Februar um 14 Uhr mit dem Heimspiel gegen TuRa Meldorf beginnt, zeigten sie am vergangenen Mittwoch beim 2:2(0:1) gegen den mecklenburgischen Oberligisten FC Schönberg 95. Strand 08 geriet bereits in der zweiten Minute in Rückstand. „Wir waren zu Beginn nicht richtig wach, haben dann aber schnell die Konzentration gefunden“, sagte Trainer Frank Salomon. Nach dem Seitenwechsel kam Strand 08 vermehrt zu Chancen, dem eingewechselte Peter Yeboah gelang in der 70. Minute der 1:1-Ausgleichstreffer. Schönberg ging in der 80. Minute erneut in Führung, doch Philipp Baasch erzielte kurz vor Schluss das verdiente 2:2 (88.).

Für die Timmendorfer kam Neuzugang Paulinus Igbokwe zu seinem Debüt. Igbokwe spielte zuletzt für den polnischen Drittligisten Energetyk Gryfino. „Körperlich kann er noch zulegen, doch gerade auf dem Kunstrasen konnte man sehen, dass er ein technisch guter Fußballer ist“, sagt Salomon über den gebürtigen Nigerianer, der das Mittelfeld verstärken soll. Mit einer Gastspiellizenz lief auch wieder Sven Boy für Strand 08 auf. Die Entscheidung, ob der ehemalige Zweitligaprofi Timmendorf in der restlichen Saison verstärken wird, wollen Salomon und der 37jährige Boy im Laufe der Woche besprechen. Boy könnte den aus beruflichen Gründen ausscheidenden Robert Ulrich in der Innenverteidigung ersetzen.

Am Sonntag gegen den
1. FC Phönix Lübeck gelangen Neuzugang Chris Pfeifer drei Treffer (22., 64., 77.), Peter Yeboah traf zweimal (34., 78.) Am morgigen Mittwoch, dem 19. Februar, soll ab 19 Uhr das letzte Vorbereitungsspiel beim TSV Siems folgen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen