45 000 Euro für die Nachwuchsförderung

timo stich

shz.de von
17. Juli 2018, 12:57 Uhr

Auch in diesem Jahr konnten sich die Sportvereine im Kreis Ostholstein über eine Unterstützung ihres ehrenamtlichen Engagements freuen. Dank der Unterstützung des Kreises Ostholstein und der Sparkassen-Stiftung stehen dem Kreissportverband Ostholstein (KSV OH) insgesamt regelmäßig 236 100 Euro für die Ausbildung durch lizensierte Übungsleiter zur Verfügung.

Auf dieser Basis konnten im Juni die Übungsleiterentgelte an 115 Vereine im Kreis Ostholstein ausgezahlt werden. Der KSV OH möchte damit die gezielte Ausbildung unserer jugendlichen und erwachsenen Sportler durch 970 lizenzierte Trainer ermöglichen, heißt es in einer Pressemitteilung des Verbandes.

Beim KSV OH sind insgesamt 17 571 jugendliche Sportler organisiert. Laut Frauke Objartel von der Geschäftsstelle sorgen die angeschlossenen Sportvereine durch die sportliche Ausbildung nicht nur für die körperliche Fitness der Jugendlichen, sondern sie leisten auch einen sozialpolitischen Beitrag für die Gesellschaft, indem eine regelmäßige Betreuung gewährleistet wird.

„Daher war es für den KSV OH naheliegend, freie Mittel in den Jugendsport zu investieren“, erklärt Frauke Objatel. „Wir freuen uns ganz besonders, dass in diesem Jahr eine zusätzliche Förderung für die Ausbildung der jugendlichen Sportler in
Höhe von 45 000 Euro möglich war“, sagte
Timo Stich (Foto), Vorsitzender der Sportjugend im KSV. „Durch die Unterstützungen können wir die Jugendausbildung und den Breitensport durch lizensierte Übungsleiter weiter stärken“, fasst Wolfgang Ruge, Geschäftsführer des KSV OH, zusammen.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen