4000 Teilnehmer beim Jugendfeuerwehrtag im Hansapark

Mitglieder der Jugendfeuerwehr Lübeck-Moisling vergnügten sich mit den hansa-Park-Maskottchen Flipsi (li.) und Oksi.
1 von 2
Mitglieder der Jugendfeuerwehr Lübeck-Moisling vergnügten sich mit den hansa-Park-Maskottchen Flipsi (li.) und Oksi.

shz.de von
27. Mai 2018, 16:00 Uhr

Strahlend blauer Himmel und Sonnenschein gehören einfach dazu – das galt auch für den diesjährigen Jugendfeuerwehrtag im Sierksdorfer Hansapark, der nicht wie in den vergangenen Jahren Ende September, sondern bereits am 26. Mai stattfand.

Rund 4000 Angehörige der Schleswig-Holsteinischen Jugendfeuerwehren bevölkerten am Sonnabend bei bestem Frühsommerwetter den Hansapark. Anders als sonst hatte man den Beginn etwas lockerer gestaltet – es gab keine offizielle Eröffnung; die Feuerwehr-Abordnungen trafen erst im Laufe des Vormittags ein, was wohl auch der ungünstigen Verkehrssituation auf Autobahnen und Bundesstraßen im Land geschuldet war.

Angesagt hatte sich auch Innenminister Hans-Joachim Grote, ein Förderer der Jugendfeuerwehren im Land. Der Landesjugendwart der Feuerwehr in Schleswig-Holstein, Dirk Tschechne, freute sich dementsprechend über die Unterstützung aus dem Ministerium. Derzeit wird mit Beteiligung der Landesregierung an einem Konzept gearbeitet, mit dem die Jugendfeuerwehren ihre Arbeit in Ganztagsschulen vorstellen. In Form von langfristig angelegten Arbeitsgruppen sollen die Schüler mit den Aufgaben der Feuerwehr vertraut gemacht werden, aber auch Teamgeist und Freizeitgestaltung haben ihren Platz.
Auch andere Großereignisse befinden sich in Vorbereitung: In diesem Jahr ist die nordfriesische Stadt Husum Veranstaltungsort des großen Zeltlagers der Deutschen Jugendfeuerwehr (DJF) vom 31. August bis zum 2. September, zu dem rund 800 Teilnehmer erwartet werden, sowie der Delegiertenkonferenz der DJF am 9. September.

Insgesamt sei die Mitgliederzahl der Jugendfeuerwehren stabil, so Tschechne. Durch Neugründung von vielen Kinderfeuerwehr-Abteilungen habe man eine gute Basis für den Nachwuchs in den Jugendfeuerwehren gesachaffen, die ihrerseits eine wichtige Rolle für den Personalbestand der Erwachsenenfeuerwehren spielen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen