40-Tonner fährt in Graben

shz.de von
04. Juni 2015, 14:24 Uhr

Ein mit Hühnerkot beladener Sattelzug landete gestern Vormittag zwischen Röbel und Eutin im Straßengraben der B  76. Der Unfall wurde durch einen Rettungswagen ausgelöst, der gegen 10 Uhr mit Blaulicht und Martinshorn in Richtung Autobahn unterwegs war. Um dem überholenden Rettungswagen freie Bahn zu schaffen, stoppten die entgegenkommenden Fahrzeuge. Der 47 Jahre alte Fahrer des 40-Tonners erfasste die Situation offenbar zu spät, legte eine Vollbremsung hin und und lenkte sein Gespann nach rechts in den Straßengraben, um nicht auf die vor ihm haltenden Fahrzeug aufzufahren. Ein Kran und zwei Abschleppwagen waren nötig, um den Lastwagen zu bergen. Dafür wurde die B  76 eine Stunde lang voll gesperrt.

Tödlicher Verkehrsunfall



Ein tödlicher Verkehrsunfall ereignete sich gestern Nachmittag auf dem Dweerbeeker Weg in Nüchel. Gegen 15.30 Uhr prallte ein Fahrzeug auf dem Waldweg gegen einen Baum. Die Person am Steuer kam ums Leben.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen