zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

12. Dezember 2017 | 23:06 Uhr

30 Kinder bei den Mini-Meisterschaften

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 12.Apr.2017 | 21:31 Uhr

30 Kinder im Alter zwischen sieben und zwölf Jahren nahmen am letzten Märzwochenende in Griebel am Kreisentscheid der Tischtennis-Mini-Meisterschaften des Deutschen Tischtennisbundes teil. Besonders erfolgreich waren die Mädchen und Jungen aus Malente.

Bei den neun- und zehnjährigen siegten Elin Grimm und Max Heusser. Platz drei der Altersklasse 8/9 Jahre erkämpfte sich der erst siebenjährige Sami Broda. Er hatte sich zunächst über eine Platzierung der ersten drei in der Klasse unter achten Jahren für die Ausscheidung der Älteren qualifizieren müssen. Ihm hatte es Emilia-Sophie Bloes gleichgetan. Die Achtjährige, die über den Ortsentscheid in Griebel zum Kreisentscheid gekommen war, belegte Platz drei der Mädchen. Sieger bei den elf- und zwölfjährigen Jungen wurde Jonas Bubert vom MTV Ahrensbök.

Die drei Besten aller Altersklassen haben sich für den Bezirksentscheid am 30. April in Reinfeld qualifiziert. Von dort kann es über die Verbandsebene bis zum Bundesentscheid gehen, zu dem die erfolgreichsten 20 Mädchen und Jungen der Landesverbände eingeladen werden. Dem Kreisentscheid in Griebel waren vier Ortsentscheide in Ahrensbök, Griebel, Malente und Neustadt vorausgegangen. Zur Siegerehrung gab es neben den obligatorischen Medaillen und Urkunden auch zahlreiche Sachpreise, die der Famila-Markt Eutin zur Verfügung gestellt hatte. Ausrichter Thomas Ewald vom Griebeler SV war hoch zufrieden mit dem Ergebnis: „Ich bin beeindruckt von der Begeisterung, mit der die Tischtennis-Minis den kleinen weißen Zelluloidball schon übers Netz spielen.“

Die Mini-Meisterschaft wird bereits im 34. Jahr ausgetragen und richtet sich an alle Mädchen und Jungen bis zwölf Jahre, die noch an keinen Tischtennis-Wettkämpfen teilgenommen haben. So erreicht der Deutsche Tischtennisverband jährlich rund 35  000 Kinder. Auch Timo Boll, deutscher Weltranglistenspieler und zweifacher Weltcupgewinner, startete einst seine Tischtennis-Karriere bei einer Mini-Meisterschaft.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen