Polizei sucht Zeugen : 30-Jähriger in Eutin mehrfach unter Wasser gedrückt

Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.
Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Ein 42-Jähriger attackiert einen Mann am Kleinen See. Der Angreifer wird in eine psychiatrische Einrichtung eingewiesen.

Avatar_shz von
09. September 2019, 15:31 Uhr

Eutin | Er wurde geschlagen und im See mehrfach unter Wasser gedrückt: Am Samstag hat ein 42-Jähriger um 18.13 Uhr einen 30-Jährigen angegriffen. Das Opfer saß am Kleinen See auf einer Bank und trank aus einer Flasche, als der Angreifer an ihn herantrat, ihm die Flasche vom Mund wegschlug und in den See zerrte. Dort soll der 42-Jährige sein Opfer mehrmals unter Wasser gedrückt haben.

Diesem soll es allerdings gelungen sein, sich wieder hochzudrücken und nach Luft zu schnappen. Unvermittelt habe der Mann von seinem Opfer abgelassen und sei fortgegangen. Der 30-Jährige informierte den Rettungsdienst und die Polizei. Diese nahm schließlich einen 42-jährigen Ostholsteiner fest. „Der Mann wurde nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen und nach Begutachtung durch einen Amtsarzt zunächst einer psychiatrischen Einrichtung zugeführt“, sagte ein Polizeisprecher.

Laut Polizei sollen zwei Männer am Kleinen See Zeugen des Angriffs geworden sein. Diese beiden Männer, aber auch andere Zeugen, werden gebeten, sich unter Tel. 04521/8010 mit der Kripo in Eutin in Verbindung zu setzen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert