3:2-Sieg nach 0:2-Rückstand

Mit diesem gewonnenen Zweikampf gegen Patrick Witten bereitet Lukas Schultz den ersten Eutiner Treffer vor.
1 von 2
Mit diesem gewonnenen Zweikampf gegen Patrick Witten bereitet Lukas Schultz den ersten Eutiner Treffer vor.

Fußball: Verbandsliga-Aufsteiger Eutin 08 II setzt sich gegen Landesligist Preußen Reinfeld durch

shz.de von
31. Juli 2017, 21:42 Uhr

Eutin 08 II ist für den Punktspielstart in der Fußball-Verbandsliga gut gerüstet. Die Mannschaft von Trainer Lars Callsen gewann sein letztes Testspiel gegen Preußen Reinfeld mit 3:2(0:1) und besiegte damit bereits den zweiten Landesligisten. Dabei holten die Eutiner einen 0:2-Rückstand auf.

Die Anfangsphase gehörte den favorisierten Gästen. Nachdem Maximilian Grimm noch knapp gescheitert war, erzielte Jan Bruegmann in der elften Minute mit einem haltbaren Heber das 0:1. Eutin 08 II steckte den Rückstand jedoch gut weg und fand mit zunehmender Spieldauer besser ins Spiel. Vor allem der starke Dennis Sauer schaltete sich immer ins Angriffsspiel ein und hatte die ersten Eutiner Chancen. Der Ausgleich lag in der Luft, doch Fatlind Zymberi, Tim Brunner und Lukas Schultz scheiterten knapp. Auf der Gegenseite rettete Simon Broszeit für seinen geschlagenen Torwart noch vor der Torlinie.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit dominierte zunächst wieder Reinfeld das Geschehen. In der 53. Minute erhöhten die Gäste auf 2:0, nachdem die Eutiner nach einem Eckstoß den Ball nicht aus der Gefahrenzone klärten. Die Gastgeber brauchten wiederum nur wenige Minuten, um sich zu fangen. Binnen zehn Minuten kippten sie das Ergebnis. Erst traf Jannik Niebergall nach einem energischen Nachsetzen von Lukas Schultz, kurz darauf nutzte Martino Morszeck einen Abwehrfehler zum Ausgleich. Erneut Schultz leitete in der 73. Minute den Siegtreffer ein. Seine Hereingabe köpfte Broszeit auf das Tor, der Reinfelder Keeper Bastian Sprave wehrte zu kurz ab, Morszeck staubte aus spitzem Winkel ab. In der Schlussphase drängte Reinfeld auf den Ausgleich, doch mit Glück und Geschick rettete Eutin 08 II den knappen Vorsprung über die Zeit.

„Ab der 15. Minute haben wir richtig gut gespielt. Zuvor gab es zu viele technische Fehler. Phasenweise war das spielerisch sehr ordentlich, auch wenn ich noch einiges Verbesserungspotenzial gesehen habe. Aber ich denke, wir sind für das erste Punktspiel gegen Eidertal-Molfsee gerüstet“, sagte Lars Callsen. In ihrem ersten Punktspiel empfangen die Eutiner am Sonntag, dem 6. August, um 15 Uhr den Meisterschaftsfavoriten.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen