Schärfere Corona-Regeln im Einzelhandel : Was sich Eutiner Geschäfte überlegt haben, um trotz 2G für alle offen zu sein

Avatar_shz von 08. Dezember 2021, 15:57 Uhr

shz+ Logo
Für keinen Kunden in Eutin soll die Tür zu bleiben. Im Gegenteil: Befragte Geschäfte wollen – wie zuvor auch – für alle Kunden da sein.
Für keinen Kunden in Eutin soll die Tür zu bleiben. Im Gegenteil: Befragte Geschäfte wollen – wie zuvor auch – für alle Kunden da sein.

An ihren Ladentüren stehen die aktuellen Regeln und sie müssen ihre Kunden auch stichprobenartig auf 2G kontrollieren. Aber in einem sind sich Eutins befragte Geschäftsleute einig: „Wir finden für alle eine Möglichkeit.“

Eutin | Die Botschaft der Eutiner Geschäftsleute ist klar: „Wir wollen wir unsere Kunden da sein und können auf niemanden verzichten.“ Was sich die einzelnen haben einfallen lassen, um für alle auch außerhalb von 2G-Regeln da zu sein und warum sich die Wirtschaftsvereinigung sogar zu 2G-Alternativen aufruft. Weiterlesen: Von „gut“ bis „diskriminierend“: Das sa...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen