250 Wildblumen für die Bienen

_mg_0008
Foto:

shz.de von
16. April 2018, 11:52 Uhr

Trotz des strömenden Regens kamen am Sonntag rund 20 Leute zur Pflanzaktion des Malenter BUND an die Auewiesen. Mit dabei Jutta Metzner (Foto re.) und ihre sieben Jahre alte Enkelin Leni Hofer. Insgesamt 250 standortgerechte Wildblumen wurden auf der 1000 Quadratmeter großen Wiese gepflanzt, darunter die Rundblättrige Glockenblume, Heidenelke, Feldthymian, Johanniskraut oder Grasnelke.

„Wir wollen damit Insekten und Wildbienen anlocken“, schildert Werner Kraft von der Malenter BUND-Ortsgruppe. Besonders in der Zeit nach der Rapsblüte hätten die Bienen rund acht Wochen lang eine Durststrecke, die durch die nun gepflanzten Blumen überbrückt werden soll.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen