zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

13. Dezember 2017 | 14:20 Uhr

25 Minuten katastrophaler Handball

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 25.Sep.2013 | 00:33 Uhr

Die Handballerinnen des TSV Süsel verloren in der Kreisoberliga Ostsee beim TSV Neustadt knapp mit 19:20(9:13). Eine katastrophale Leistung in den ersten 25 Minuten führte zum zeitweiligen Sieben-Tore Rückstand. Reihenweise Abspielfehler und überhastet vorgetragene Angriffe ermöglichten den Gastgeberinnen immer wieder leichte Gegenstoßtreffer.

Torhüterin Bianka Wirl wurde von ihren Vorderleuten im Stich gelassen. Sie ließ sich bereits nach zehn Minuten auswechseln. Für sie sprang Jessica Mühlenberg bis zur Halbzeit zwischen den Pfosten ein. Eine deutliche Ansprache zum Pausentee zeigte verzögert Wirkung, nach dem 11:17 holten die Süselerinnen Tor um Tor auf. Die wieder ins Feld gewechselte Jessica Mühlenberg rüttelte ihre Mitspielerinnen wach. Mit einer klaren Leistungssteigerung gestalteten die Gäste die Schlussphase ausgeglichen, konnten das Spiel aber nicht mehr drehen.

„20 gute Minuten reichen nicht, um ein Spiel zu gewinnen. Wir müssen versuchen, über 60 Minuten konstant zu spielen, damit wir am Ende auch mal belohnt werden“, sagte Trainer Thorsten Dittler nach der Partie. Die Treffer für den TSV Süsel erzielten Kristin Lau (7), Jessica Mühlenberg (5), Sonja Kutsch (3), Nadine Behrens (2), Birga Gubernatis und Dagmar Klemp.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen