zur Navigation springen

20 Händler fordern Eingang zur LGS am Rosengarten

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 21.Nov.2014 | 15:57 Uhr

Der Juwelier Dieter Schönke hat seinem Wunsch nach einem zusätzlichen Eingang zur Landesgartenschau (LGS) am Rosengarten Nachdruck verliehen. In einem Brief an Bürgermeister Klaus-Dieter Schulz, den 20 Einzelhändler und Gastronomen unterschrieben haben, betont Schönke, dass die Geschäftsleute während der Landesgartenschau 2016 auf ein Abstellgleis gerieten, wenn es am Rosengarten keinen Zu- und Ausgang zum Gelände geben würde. „Dieser für jeden Eutiner wichtige Eingang Rosengarten zum See ist für
alle Einzelhändler und Gaststätten lebenswichtig.“

Schönke hatte dieses Anliegen erstmals öffentlich während einer vom OHA organisierten Podiumsdiskussion formuliert. Zwischenzeitlich wird der Wunsch nach einem weiteren Eingang von der CDU-Fraktion in der Stadtvertretung unterstützt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert