Kommunalwahl 2013 : 188 Direktkandidaten wollen in den Kreistag

Avatar_shz von
13. April 2013, 08:20 Uhr

Plön | Neun Parteien und Wählergruppen treten zur Kreiswahl am 26. Mai im Kreis Plön an. Für sie stellen sich 188 Direktkandidaten und 208 Listenkandidaten zur Wahl, sagte Kreiswahlleiterin, Landrätin Stephanie Ladwig, gestern nach der Sitzung des Kreiswahlausschusses.

Wahlvorschläge kamen von CDU, SPD, Grüne, FDP, Piraten, Die Linke sowie drei Wählergemeinschaften: die Freie Wählergemeinschaft Kreis Plön (FWG Kreis Plön), die Freie Wählergemeinschaft Preetz/Kreis Plön (FWG) und Unabhängige Wählergemeinschaft Kreis Plön (UWG-Kreis Plön). Piraten und die FWG Kreis Plön treten erstmals im Kreis Plön zur Kreiswahl an.

Die Kreiswahlleiterin hatte keine förmlichen Mängel festgestellt, so dass alle eingereichten Wahlvorschläge für die Kreiswahl zugelassen wurden. Stephanie Ladwig appellierte an die Wähler, sich bis zur Wahl über die Parteien zu informieren und am 26. Mai für eine hohe Wahlbeteiligung im Kreis zu sorgen.

Insgesamt sind bei der Wahl zum Plöner Kreistag 45 Mandate zu vergeben - 23 Abgeordnete werden in den Wahlkreisen direkt gewählt, die restlichen 22 werden aus den Listen besetzt. Sieben Parteien und Wählergruppen haben in allen 23 Wahlkreisen unmittelbare Bewerber aufgestellt. Die FWG Preetz/Kreis Plön tritt in 21 Wahlkreisen mit Direktkandidaten an, die Piraten schicken in nur sechs Wahlkreisen einen Kandidaten ins Rennen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen