171 000 Euro Förderung für Infotafeln, Leuchten und Co.

shz.de von
14. September 2018, 16:37 Uhr

Die Gemeinden Sierksdorf, Scharbeutz, Timmendorfer Strand, Ahrensbök, Ratekau und Stockelsdorf möchten die Besonderheiten ihrer Dörfer stärker hervorheben.

Hierzu sollen an insgesamt 28 Standorten Informationstafeln mit einem Ortsplan sowie Hinweisen zu Dorfgeschichte und Sehenswürdigkeiten aufgestellt werden. Zusätzlich ist die Gestaltung zentraler Plätze in elf Dörfern der Gemeinden Timmendorfer Strand, Ratekau und Stockelsdorf geplant, die Radfahrer und Wanderer zu einer Rast einladen und Einheimischen als Treffpunkt dienen.

Für die Realisierung des Kooperationsprojektes sagte der Vorstand der Aktiv-Region Innere Lübecker Bucht in seiner Sitzung im Herrenhaus Stockelsdorf 146 387 Euro Fördermittel zu. Die Mittel stammen aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (Eler). Die Gesamtkosten betragen 286 140 Euro.

Grundlage für die Umsetzung ist ein Gestaltungskonzept, das die Gemeinden in den vergangenen Monaten gemeinsam erarbeitet haben. Vor allem das einheitliche Erscheinungsbild von Informationstafeln und Platzausstattung soll einen Wiedererkennungseffekt erzeugen, der die regionale Identität auch aus touristischer Sicht stärkt, teilte die Aktiv-Region mit. Die Plätze sind auf die Bedürfnisse von Radfahrern und Wanderern abgestimmt. Die Mindestausstattung mit Sitzgelegenheit, Tisch, Müllbehälter und Fahrradabstellmöglichkeit kann je nach Platzgröße um weitere Elemente ergänzt werden, zum Beispiel einen Fahrradbügel in Überlänge, eine Reparatursäule oder einen Unterstand.

Darüber hinaus sagte der Vorstand 24 853 Euro Eler-Mittel für die Installation von 13 Solarleuchten an Bushaltestellen, vorwiegend im Außenbereich der Gemeinden Sierksdorf, Scharbeutz, Timmendorfer Strand, Ahrensbök und Ratekau, zu. Auf diese Weise soll der Sicherheitsaspekt an den Haltestellen erhöht und die Bereitschaft zur Nutzung des ÖPNV gesteigert werden. Das Projekt, für das Gesamtkosten von 63 000 Euro entstehen, soll in Kooperation mit der Aktiv-Region Wagrien-Fehmarn umgesetzt werden, da auch hier einige Gemeinden Interesse signalisiert haben.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen