16. Kulturnacht füllte die Plöner Innenstadt

Beste Akrobatik bot der „Zirkus Sonnenschein“ vor vielen Besuchern direkt neben der Schwentinebrücke.
Beste Akrobatik bot der „Zirkus Sonnenschein“ vor vielen Besuchern direkt neben der Schwentinebrücke.

von
02. September 2016, 13:49 Uhr

Ein Feuerwerk aus Artistik, Comedy, Lesungen, Theater, Musik und Zauberei wurde gestern Abend vor einigen tausend Besuchern auf der 16. Plöner Kulturnacht gezündet. Die Macher Christoph Kohrt und Christof Peters, Kristin Dobe, Torben Martens und Carsten Struck flannierten denn auch mit einem fröhlichen Grinsen durch die Innenstadt. Alles stimmte: das Angebot, das Wetter und die Laune der Plöner Gäste.

Vom Bahnhof bis zum Schlossberg traten Künstler und Gruppen an 35 verschiedenen Spielorten mit über 100 einzelnen Veranstaltungen auf. In diesem Jahr wurde der Schwerpunkt auf Kultur gelegt. Die Künstler und Gruppen traten meistens gleich mehrmals hintereinander auf. Und es war eine gute Mischung aus Altbewährtem und Publikumsmagneten. Neu war in diesem Jahr Poetry Slam – eine Art Dichterwettstreit, bei dem selbstgeschriebene literarische Texte oder Gedichte präsentiert wurden. Freunde der
Literatur kamen bei zahlreichen Lesungen auf ihre Kosten. Natürlich fehlte es auch an Live-Musik nicht. Somit wurde gestern Abend auch die 16. Kulturnacht wieder zu einem großen Erfolg für Plön und seine Gäste.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen