15 Gurtmuffel hinterm Lenkrad

von
08. Juni 2018, 13:03 Uhr

Donnerstag wurden an der Kerntangente und in der Lübecker Landstraße etwa 200 Fahrzeuge von der Polizei kontrolliert. Die Polizisten beanstandeten neun Handyverstöße und entdeckten 15 Gurtmuffel. Ein 27-jähriger Ostholsteiner und ein 31-jähriger Hesse stehen im Verdacht, unter Einfluss von Betäubungsmitteln gefahren zu sein. Hier werden Bußgelder erhoben.

Bußgeld verdoppelt

Eine Streifenwagenbesatzung vom Polizei-Autobahn- und Bezirksrevier Scharbeutz ermittelte am Donnerstagabend den 34-jährigen Fahrer eines Audi A8. Er war im erlaubten 100-km/h-Bereich mit Tempo 180 unterwegs. Resultat: 160 Euro Strafe, zwei Punkte und einen Monat Fahrverbot. Da der Fahrer außerhalb Deutschlands wohnt, wurde die Bußgeldhöhe verdoppelt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen