13 Einbrüche in Eutin: Haftstrafen für die Täter

shz.de von
09. Dezember 2015, 00:32 Uhr

Auf ihr Konto gehen 13 Einbrüche in öffentliche Gebäude, Geschäfte, darunter ein Juwelier, in einen Kindergarten und in Privatwohnungen in Eutin: Dafür hat die 3. Große Strafkammer des Lübecker Landgerichts gestern drei Ostholsteiner im Alter von jeweils 27 Jahren zu Haftstrafen verurteilt.

Für mehrfachen Wohnungseinbruchsdiebstahl und Diebstahl hätten die beiden Haupttäter drei Jahre und vier Monate sowie zweieinhalb Jahre Haft erhalten, teilte der Pressesprecher des Landgerichts, Stephan Bahlmann, gestern mit. Der dritte Angeklagte kam wegen Hehlerei und Diebstahl mit einer siebenmonatigen Bewährungsstrafe davon. An vier Verhandlungstagen wurden mehr als ein Dutzend Zeugen gehört. Ein weiterer Angeklagter wird gesondert verfolgt, da er noch keine 21 Jahre alt ist.

Die Tatzeitpunkte lagen zwischen Januar 2014 und Februar 2015. Ausgeführt wurden die Einbrüche in verschiedenen Konstellationen, nur an einem Teil der Einbrüche waren alle Angeklagten beteiligt. Einen Teil der Beute, die sie nicht verwerten konnten, hatten die Täter im Großen Eutiner See entsorgt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen