115 Jahre Treue zum Roten Kreuz

Langjährige Mitglieder: Gertrud Howe (l.) und Ilse Saremba (r.) mit Maha Bickel vom Präsidium.
1 von 2
Langjährige Mitglieder: Gertrud Howe (l.) und Ilse Saremba (r.) mit Maha Bickel vom Präsidium.

Beim Kasseedorf wurden langjährige Mitglieder geehrt / Marita Jessen und Brigitte Bendfeldt bleiben an der Spitze des Ortsvereines

von
04. März 2017, 18:25 Uhr

93 Mitglieder hat der DRK-Ortsverein Kasseedorf. Zwei wurden Freitag für „bewiesene Treue zum Deutschen Roten Kreuz und dessen ständige Förderung“ geehrt, wie es auf den Ehrenurkunden heißt. Gertrud Howe ist seit 65 Jahren dabei, Ilse Saremba seit 50 Jahren. Die Ehrung nahm Maha Bickel aus dem Präsidium des Kreisverbandes vor. Verhindert waren Hannelore Bünning und Beate Jung , die für 65 und 25 Jahre geehrt werden sollten.

Auf der Tagesordnung standen auch Vorstandswahlen: Die Mitglieder bestätigten einstimmig die 1. Vorsitzende Marita Jessen und 2. Vorsitzende Brigitte Bendfeldt für weitere vier Jahre. Marita Jessen dankte ihrem Vorstandsteams und auch den Männern, die das Grillfest unterstützten. Das jüngste Fest habe drei neue Mitglieder gebracht, verriet die Vorsitzende, die einen langen Tätigkeitsbericht verlas.

Die Seniorenbetreuung sei Hauptbetätigungsfeld des Ortsvereins. Rund 1000 Euro, vor allem aus Mitgliedsbeiträgen, dem Blutspendetermin und Altkleidern finanziert, würden dafür jährlich aufgewendet. 400 Euro steuere das Amt bei.

„Man sieht den Senioren an, wie viel Spaß sie bei Euch haben,“ lobte Bürgermeisterin Regina Voß. Der DRK sei ein wichtiger Mittelpunkt in der Gemeinschaft des Dorfes.

Maha Bickel erinnerte daran, dass mit dem Engagement vor Ort auch eine weltweite Hilfe des Roten Kreuzes unterstützt werde: „Spender und Förderer machen die Arbeit des DRK erst möglich. Ohne Sie sind wir auch nichts.“ Als neues Mitglied des Präsidiums bat sie um einen offenen Austausch und Anregungen dazu, was die Ortsvereine vom Präsidium erwarteten.



zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen