zur Navigation springen

Spendable Sieversdorfer: : 1000 Euro Spende für den Kampf gegen Blutkrebs

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Mit dem Geld des Verschönerungsvereins Sieversdorf kann die DKMS 20 Typisierungen als Knochenmarkspender bezahlen.

shz.de von
erstellt am 26.Sep.2014 | 13:17 Uhr

Erlös des Gewinnspiels gespendet: Der Vorstand des Verschönerungsvereins Sieversdorf übergab Claudia Jürgens stellvertretend für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) einen Scheck über 1000 Euro. Mit dem Geld kann die DKMS 20 Typisierungen als Knochenmarkspender bezahlen.

Begonnen hatte die Aktion aufgrund eines Betroffenen im Dorf, erklärte Jörg Friedrichsen, Vorsitzender des Verschönerungsvereins. Dann hat Friedrichsen einen Informationsstand und das Gewinnspiel für das Postleitzahlfest organisiert.

Die 500 Lose waren bei zirka 1300 Besuchern schnell verkauft, erklärte Friedrichsen. Besonders der Hauptgewinn – das Fahrrad – sei sehr begehrt gewesen. Auf dem Fest informierte Claudia Jürgens über die Stammzellenspende und teilte ihre eigenen Erfahrungen als Spenderin mit den Besuchern. Der Vorstand des Verschönerungsvereins Sieversdorf habe sich weitgehend typisieren lassen, erzählte der Vorsitzende.

„Die Rettungschancen für Blutkrebs sind sehr groß, wenn der passende Spender gefunden wird“, ermutigte Claudia Jürgens zum Registrieren als Spender. Diese Typisierung koste die DKMS 50 Euro, weshalb sie auf Spenden angewiesen sei.

Als nächstes plant der Verschönerungsverein Sieversdorf Aktivitäten zur 800-Jahr-Feier von Sieversdorf im kommenden Jahr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen