100 Euro zur Begrüßung

shz.de von
12. Oktober 2014, 18:10 Uhr

Die Landeshauptstadt hält an ihrem Begrüßungsgeld für Studenten, Azubis und Berufsfachschüler fest. Sie erhalten 100 Euro, sofern sie ihre Hauptwohnung in Kiel nehmen. Allerdings wird der Betrag frühestens neun Monate nach der Ummeldung ausgezahlt, Missbrauch durch mehrfache Ab- und Anmeldung ist für Stadtrat Wolfgang Röttgers deshalb ausgeschlossen. Auch den Einwand, die klamme Stadt könne sich das gar nicht leisten, kontert Röttgers: „Das rechnet sich.“ Bei mehr Einwohnern erhalte Kiel auch mehr Geld über den kommunalen Finanzausgleich.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen