Neukirchen : 10.000-Euro-Spende für Krebshilfe

Ein Dutzend Mitglieder vom „Fehmarner Freundeskreis“ überreichte die großzügige Spende.
Ein Dutzend Mitglieder vom „Fehmarner Freundeskreis“ überreichte die großzügige Spende.

Die Adventsfeier beim Verein zur Hilfe Krebskranker Ostholstein im „Neukirchener Hof“ wurde zum Fest mit einer großen Bescherung

23-24686865_23-57296160_1417184519.JPG von
04. Dezember 2014, 17:43 Uhr

Die Adventsfeier beim Verein zur Hilfe Krebskranker Ostholstein im „Neukirchener Hof“ wurde zum Fest mit einer großen Bescherung: Gertraud Brocks und ihre Mitstreiter vom Verein „Fehmarner Freundeskreis“ überreichten eine Spende von 10 000 Euro.

„Das Geld wird eins zu eins verwandt für die Sozialberatungen und für Erkrankte, die in Not geraten sind“, sagten der Vorsitzende Dr. Rudolf Austermann und Dr. Gerdt Hübner, Onkologe der Sana Kliniken, zu. Zudem würden mit dem Finanzsegen die 17 Gruppen „Sport nach Krebs“ und Projekte, die die Lebensqualität Krebskranker verbessern, des 300 Mitglieder großen Vereins unterstützt.

Dankbar würdigte Vereinsschriftführerin Carmen Schippmann-Wernau außerdem die trostspendende Arbeit des Teams der Onkologischen Tagesklinik in Eutin: „Ihre mitfühlende Art ist die halbe Miete und tut gut.“

Die Mitglieder des „Fehmarner Freundeskreis“ engagieren sich seit 2006 für den Krebshilfe-Verein. Von Mai bis Oktober verkaufen jeweils sieben Frauen und ein Mann auf dem Wochenmarkt in Burg selbst zubereitete Matjesbrötchen, Kaffee und Kuchen, Marmeladen und schenken Sekt aus. Außerdem sammeln die Initiatoren Gertraud und Günter Brocks durch inselweit aufgestellte Spendendosen Geld für die Vereinsarbeit.


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen