0:7-Niederlage bei den „Moskitos“ Essen

Der Timmendorfer Goalie Leon Hungerecker.
Der Timmendorfer Goalie Leon Hungerecker.

shz.de von
26. Dezember 2016, 17:16 Uhr

Eishockey-Oberligist EHC Timmendorfer Strand hat derzeit auch sportliche Sorgen. Das Punktspiel bei den „Moskitos“ Essen ging mit 0:7(0:1, 0:3, 0:3) Toren deutlich verloren.

In Essen hielten die Timmendorfer auch dank einer starken Leistung von Goalie Leon Hungerecker lange die Partie offen. Die Moskitos waren zwar überlegen, scheiterten im Abschluss aber immer wieder an dem Gäste-Torwart. Die Entscheidung fiel erst im zweiten Drittel, als die Essener zwischen der 35. und 37. Minute gleich drei Mal zum zwischenzeitlichen 4:0 trafen. Auch im Schlussabschnitt gelang den Gastgebern ein Dreifachschlag zwischen den 55. und 57. Minute. „Wir haben lange Zeit defensiv sehr gut gespielt. Aber die vielen Gegentore in kürzester Zeit nach jeweils individuellen Fehlern haben uns das Genick gebrochen. Trotzdem ist das Ergebnis zu hoch ausgefallen“, fasste Trainer Dave Rich zusammen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen