zur Navigation springen

Pommes-Laster aus Schweden : Ohne Licht und Bremsen - Polizei stoppt Rost-Lkw auf A21

vom

Die Bremsscheiben gebrochen, ein Ölleck an der Stirnseite, defekte Lichter - so war ein Lkw auf der A21 unterwegs.

Bad Segeberg | Die Polizei im Kreis Segeberg hat einen vollbeladenen Rost-Lkw aus Schweden auf der A21 aus dem Verkehr gezogen. Der Auflieger, der mit Pommes Frites und Geflügel beladen war, sei bei der Verkehrskontrolle am Dienstag in einem „desaströsen Zustand“ gewesen, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Mehrere Bremsscheiben waren extrem abgenutzt und bereits gebrochen, das Kühlaggregat an der Stirnseite verlor Öl und die Befestigungen des Dieseltanks für das Kühlaggregat sowie die Befestigungen der beiden Luftvorratsbehälter waren stark korrodiert und ebenfalls gebrochen. Außerdem hatten sich die Bremsankerplatten aufgrund von extremer Korrosion teilweise aufgelöst. Die Lichter waren teilweise defekt oder fehlten. „Der seitliche Unterfahrschutz war in seiner Wirkung stark eingeschränkt, da entsprechende Quertraversen nicht mehr vorhanden waren. Tragende Teile von Luftbälgen waren, wie nahezu der gesamte Haupt- und Hilfsrahmen, stark korrodiert“, berichtet die Polizei.

Die Polizisten begleiteten den Sattelzug bis auf das Gelände einer Prüfstation in Bad Segeberg. Dort bestätigte ein Sachverständiger den desaströsen Zustand des Fahrzeugs, stellte diverse weitere Mängel fest und stufte den Auflieger als verkehrsunsicher ein.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 27.Aug.2015 | 17:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen