zur Navigation springen

Freisprechung : Zwölf Tischler-Lehrlinge bestanden die Prüfung

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Obermeister der Tischlerinnung Festland/Südtondern, Föhr und Amrum spricht Lehrlinge in Stedesand frei.

shz.de von
erstellt am 10.Sep.2017 | 13:04 Uhr

Stedesand | Mit dem traditionellen Motto des Handwerks „Ehrbarkeit, Wahrhaftigkeit, Gerechtigkeit“ begann Fabian Petersen, Obermeister der Tischlerinnung Festland/Südtondern, Föhr und Amrum, die feierliche Freisprechung der Tischler-Lehrlinge in Anwesenheit der Familien und Lehrmeister im Hotel Deichgraf in Stedesand. 12 der 15 angehenden Tischler haben es geschafft, sie sind nun Gesellen und haben damit eine entscheidende Stufe im Leben gemacht. Der Weg sei nicht immer geradlinig gewesen, sagte der Obermeister, doch am Ende stehe der Erfolg: „Vom Lehrling zum Gesellen“ so zeichnete der Obermeister den Werdegang nach „Ihr habt gelernt, mit der Hand zu hobeln, aber auch computergesteuerte Maschinen zu bedienen . Ihr habt es geschafft!“ Ohne vielfaches Üben gebe es keinen Ertrag.

Wie gut die frisch gebackenen Gesellen tatsächlich sind, kann sich derzeit jeder ansehen. Die vielfach spannenden Gesellenstücke werden der Öffentlichkeit präsentiert. Bis zum 14. September sind sie in den Räumen des Niebüller Unternehmens „Schönlein Schlossdielen“ im Gewerbegebiet Ost zu bestaunen. „Diese Gesellenstücke zeigen die Vielfalt im Tischlerhandwerk“, so Obermeister Fabian Petersen. Fachlehrer Bleike Pietsch, Vorsitzender des Prüfungsausschusses, lobte die ausgezeichneten, kreativen und dabei qualitätsbewussten Werke der jungen Gesellen und Gesellinnen. „Glaubt an eure Stärken und bleibt nicht im Alltagstrott hängen“, war sein deutlicher Rat für die Zukunft.

Ihre Ausbildung zum Tischler haben erfolgreich abgeschlossen: Sören Christiansen (Frerk Jensen Alkersum), Nico Deiter (Bundeswehr Dienstleistungszentrum, Husum), Miriam Gáyer (Jean Marcus Rank-Wellingerhoff, Wyk), Pascal Hansen (Olaf Gross, Niebüll), Nick Jessen (Olaf Gross, Niebüll), Timo Karstensen (Deezbüller Holzwerkstatt, Niebüll), Bahne Koller (Karsten Junker, Langenhorn), Torge Leddin (Tischlerei Arriens, Drelsdorf), Nico Petersen (Christian Schäfer, Flensburg), Elisabeth Röh (Jean Marcus Ranck-Wellingerhoff), Konstantin Steinhilp (Carsten Petersen, Braderup), Lars Westemeier (Mark Oechsle, Bramstedtlund).

Das beste Prüfungsergebnis erreichte Nico Petersen. Nur zwei Punkte hinter ihm belegte Lars Westemeier den zweiten Platz. Er wird die Innung beim Landesleistungswettbewerb in Flensburg vertreten. Mit dem drittbesten Ergebnis dieses Jahrgangs schloss Timo Carstensen seine Gesellenprüfung ab.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen