zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

21. Oktober 2017 | 11:24 Uhr

Zusammenarbeit wird groß geschrieben

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

von
erstellt am 02.Nov.2014 | 16:45 Uhr

Der DRK-Ortsverein Achtrup feierte im Landgasthof „Achtruper Stuben“ sein diesjähriges „Wohltätigkeitsfest“ mit einem bunten Programm.

Vorsitzende Heike Lemme dankte zum Auftakt der Gemeindevertretung Achtrup und dem Team der Helferinnen des eigenen Vereins. Letzteres hatte im Verlaufe des verflossenen Jahres wieder eine Reihe von Seniorennachmittagen mitgestaltet, das „Essen in Gemeinschaft“ organisiert, bei Sammlungen geholfen und das Verteilen von Einladungen übernommen.

Es folgte in kleines Konzert des Gemischten Chores des von Stephanie Budde geleiteten und zuweilen am Klavier begleiteten „Gesangvereins Enge von 1888“. Deren Vorsitzende, Elke Enke, führte das Publikum als Moderatorin durch das Musikprogramm. Die Sängerinnen und Sänger trugen Volkslieder, Musical-Songs und Gospels in deutscher und englischer Sprache vor. Besonders viel Beifall erhielten sie für „Mit Lieb bin ich umfangen“, „When I get older“, „You raise me up“ und den temperamentvoll vorgetragenen Satz „Heaven is a wonderful place“. Aufgrund des lebhaften Schlussapplauses des Publikums wartete der Chor als Zugabe mit dem Herbstlied „Bunt sind schon die Wälder“ auf, das die Zuhörer begeistert mitsangen.

Im Namen der Gemeindevertretung Achtrup sprach deren stellvertretendes Oberhaupt, Inge Wagner, ein Grußwort. In diesem dankte sie dem DRK-Ortsverein für die viele ehrenamtlich geleistete Arbeit und zugleich für harmonische Zusammenarbeit. „Es gibt ja immer mal Schwierigkeiten, die bewältigt werden müssen, aber ich denke, wenn man sie mit Rücksicht, Verstand und Einfühlsamkeit anpackt, dann kriegt man auch die schlimmsten Hürden gemeistert. Um das bewältigen zu können, darf ich dem DRK weiterhin unsere Unterstützung zusagen.“

Nach einer kleinen „Schnackpause“ las Heike Lemme mehrere kurze, humorvolle Geschichten vor, Anschließend nahm sie zwei Ehrungen vor. Ausgezeichnet wurden Holger Andresen aus Ladelund, er hatte 75 Mal Blut gespendet, sowie Elke Hergesell aus Karlum (25 Mal). Da beide Jubilare abwesend waren, wird Heike Lemme ihnen die Urkunden persönlich überbringen. Ihrer Stellvertreterin, Renate Christiansen, und allen Helferinnen dankte sie mit Worten und je einem Blumenstrauß für die tatkräftige Unterstützung.

Kurz darauf sorgte die Lecker „Zumba-Tanzgruppe“ vom Fitness-Studio „Well-Gym UG“ unter Leitung von Nadine Dorrn durch eine Reihe mitreißender Tänze nach Aerobic-Art für gute Laune und allgemeines Staunen über das Temperament und die sportliche Ausdauer der jungen Damen. Sie wurden mit lange anhaltendem Beifall verabschiedet.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen