zur Navigation springen

Zukunft auf dem Flugplatz-Gelände: Vieles ist im Fluss

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Bei der Messe-Eröffnung nahm Ingo Scholz, stellvertretender Bürgermeister, die Gelegenheit wahr, auf die Flugplatz-Situation einzugehen.

„Sichtbar ist noch nichts. Aber es laufen im Hintergrund zahlreiche Initiativen, die die drei Anliegergemeinden Klixbüll, Tinningstedt und Leck und das Konversionsmanagment des Kreises Nordfriesland gemeinsam oder abgestimmt durchführen.“ Es gehe dabei um Flächen, Zugänge zum Gelände, um Naturschutz, ein Gewerbegebiet, ein Airpark-Konzept und eine Konzeption um und mit erneuerbaren Energien sowie ein neues Wohngebiet. Zurzeit laufen die Ausschreibung für eine Potential-Analyse und eine Konversionsplanung an, die Mitte 2015 vorliegen werden. „Dann werden Entscheidungen gefällt und dann geht es in die Details“, sagte Ingo Scholz.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Okt.2014 | 14:25 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen