Zu hohe Kosten: Gebietskläranlage in Bosbüll wird nicht gebaut

von
02. April 2014, 09:38 Uhr

Kommando zurück: Die für das neue Baugebiet 5 (südlich des Mühlenwangs und östlich der Hauptstraße) vorgesehene Gebietskläranlage wird nicht gebaut. Stattdessen soll die Abwasser- Entsorgung über Einzelkläranlagen erfolgen. Der Zweckverband „Wasserversorgung Drei Harden“, zuständig auch für die Schmutzwasserbeseitigung in der Gemeinde, hatte auf die zu hohen Baukosten und die daraus resultierende Abschreibung hingewiesen.

Die Gemeindevertretung unter dem Vorsitz von Bürgermeister Ingo Böhm hob die bereits gefassten Beschlüsse über die 2. Änderung des Flächennutzungsplans und die Aufstellung des Bebauungsplans 5 auf. Beide Pläne gehen jetzt in ein neues Bauleitverfahren.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen