Polizei ermittelt nach Unfallflucht in Leck : Zeuge nannte seinen Namen nicht

Bagatelle könnte böse Folgen für den Verursacher haben.

shz.de von
25. April 2019, 10:09 Uhr

Leck | Am Mittwoch gegen 12.40 Uhr wurde auf dem Aldi-Parkplatz in Leck ein geparktes Auto angefahren. Der Verursacher machte sich aus dem Staub. Ein Zeuge, der den Vorfall beobachtet hatte, notierte sich jedoch dessen Kennzeichen und meldete sich im Laden. Seinen Namen nannte er allerdings nicht.

Jetzt sucht die Polizei diesen wichtigen Zeugen. Er wird gebeten, sich bei den Beamten in Leck unter Telefon 04662/891260 zu melden.

Im Grunde handelt es sich bei dem „Parkplatz-Rempler“ um eine Bagatelle. Allerdings werden Unfallfluchten als Straftat behandelt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert