Ausstellung in Niebüll : Wolfgang und Beate Jandts spannende Recherche zur Volksabstimmung vor 100 Jahren

Avatar_shz von 09. März 2020, 12:54 Uhr

shz+ Logo
Die Ausstellungsmacher Beate und Wolfgang Jandt mit den historischen Abstimmungskarten.
Die Ausstellungsmacher Beate und Wolfgang Jandt mit den historischen Abstimmungskarten.

Zu den Exponaten der Schau gehören auch alte Abstimmungszettel. Am 14. März ist Eröffnung.

Niebüll | Vor 100 Jahren herrschten turbulente Zeiten im Grenzland: Die Bürger im Landesteil Schleswig sollten in zwei Abstimmungen über ihre Zukunft befinden. Allerorten gab es hochemotionale Versammlungen und Veranstaltungen. „Gott wolle uns behüten, dass wir nicht werden Jüten“ hieß es bei den deutsch Gesonnenen aus Niebüll wie Rektor Alwin Lensch oder Ortsv...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen