Paten gesucht : Willkommen in der Gemeinde

dsc_0026
Foto:

In Leck wurden gestern 24 Flüchtlinge und Asylbewerber offiziell im Rathaus begrüßt.

von
31. März 2015, 07:15 Uhr

Erst gab es einführende Worte, dann eine Powerpoint-Reise zur Region Südtondern und anschließend Kaffee und Kuchen: Fatimeh und die kleine Sakineh Hossainian (Foto) aus Afghanistan gehörten zu den 24 Flüchtlingen sowie Asylbewerbern, die gestern zusammen mit ihren Paten im Lecker Rathaus offiziell begrüßt wurden. Bürgermeister Rüdiger Skule Langbehn versprach den rund 70 Anwesenden, für die eingetroffenen Neubürger unverzüglich vorhandene Barrieren zu beseitigen, „damit Sie sich schnellstmöglich an uns gewöhnen können und wir uns an Sie.“ Langbehn riet den Flüchtlingen, zügig Deutsch zu lernen. „Denn je besser Sie die Sprache sprechen, desto besser können wir Sie verstehen und auf Sie zugehen.“ Er freute sich, dass sich Lecks Bürger offen für die Menschen aus anderen Nationen zeigen. Derzeit sind es in der Gemeinde bereits 19 Paten, die sich um die Aufnahme der Neuankömmlinge kümmern. Trotzdem werden zusätzliche Paten gesucht. Langbehn: „Denn es werden weitere Flüchtlinge folgen.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen