zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

16. Dezember 2017 | 10:45 Uhr

Widerstand gegen das Vergessen

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

shz.de von
erstellt am 08.Dez.2016 | 15:06 Uhr

Nach 33 Jahren wird sein Buch „Und Gott wird trocknen alle Tränen“ als Taschen- und E-Book neu aufgelegt. Dieter Alpheo Müller wuchs in Ladelund auf. Dort beobachtete er als Kind 1944 den Elendszug des Konzentrationslagers in Ladelund. Er rekonstruierte in fünfjähriger Arbeit das Geschehen im Lager wie auch die Reaktionen der Dorfbevölkerung. Auf dieser Grundlage verfasste er den dokumentarischen Roman. Im Oktober 1944 wurden alle 18 bis 50 Jahre alten Männer der niederländischen Kleinstadt Putten ins berüchtigte Konzentrationslager Neuengamme entführt, von wo aus viele von ihnen in die Außenlager Schwesing und Ladelund eingewiesen wurden.

Die Baracken in Ladelund dienten ursprünglich 250 Männern des Reichsarbeitsdienstes als Unterkunft, wurden aber nach deren Auszug mit 2000 KZ-Gefangenen belegt, die 13 verschiedenen Nationen angehörten. Sie mussten – nach dem Prinzip „Vernichtung durch Arbeit“ – einen militärisch völlig unsinnigen Panzergraben ausheben. Innerhalb von nur sechs Wochen kamen 300 Männer ums Leben, 110 von ihnen aus Putten. Sie wurden vom damaligen Ladelunder Gemeindepastor Johannes Meyer christlich bestattet. Der Roman leistet Widerstand gegen das Vergessen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen