Wette gewonnen, Friesisch gelernt

logo heimat_im_ohr_11_2013
1 von 2

von
14. Dezember 2013, 00:31 Uhr

Alles begann 1987 mit einer Wette, bei der ältere Feuerwehrleute die jüngeren Kollegen mit Schnaps als Wetteinsatz aufforderten, Friesisch zu lernen. So kam ein Sprachkursus zustande, deren Teilnehmer sich am runden Tisch (friesisch: frasche scheew) trafen. Und weil das Lernen einer Sprache auch gut mit Liedern geht, wurde häufig gesungen. Voilà: Der Musikkreis „Frasche scheew“ war geboren, in dem heute 20 Männer und Frauen unter der Leitung von Greta Johannsen singen und das Friesische pflegen. Zu hören unter www.nordfriesland-tageblatt.de mit dem Lied „O wat fröe ik me“.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen