zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

13. Dezember 2017 | 05:23 Uhr

Wenn die Meisenknödel sprießen

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

von
erstellt am 18.Feb.2014 | 11:01 Uhr

Als vor Wochen der erste Schnee über Aventoft fiel, füllten die Eheleute Ingsche und Uwe Cosmus in Aventoft wieder ihre Winter-Futterstationen für die Wildvögel auf. An zwei übereinander liegende Meisenknödel in einer Drahthalterung wollte sich die bunte Vogelschar jedoch nicht recht heranwagen. Lag es an einem metallernen Zier-Specht, der am Stamm des Baumes daneben angebracht war? Nun trauten die Eheleute Cosmus aber ihren Augen nicht, denn aus den beiden Meisenknödeln sprießen plötzlich bis zu zehn Zentimeter lange Getreide-Triebe heraus. Die in dieser Jahreszeit ungewöhnlich milden Temperaturen haben das kuriose Wachstum aus dem Körner-Mix des Vogelfutters wohl herbeigerufen. Scherzhafter Kommentar von Uwe Cosmus zur späteren Getreide-Ernte: „Wo kriege ich nur so einen kleinen Mähdrescher her?“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen