zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

18. August 2017 | 19:09 Uhr

Wenn die Meisenknödel sprießen

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Als vor Wochen der erste Schnee über Aventoft fiel, füllten die Eheleute Ingsche und Uwe Cosmus in Aventoft wieder ihre Winter-Futterstationen für die Wildvögel auf. An zwei übereinander liegende Meisenknödel in einer Drahthalterung wollte sich die bunte Vogelschar jedoch nicht recht heranwagen. Lag es an einem metallernen Zier-Specht, der am Stamm des Baumes daneben angebracht war? Nun trauten die Eheleute Cosmus aber ihren Augen nicht, denn aus den beiden Meisenknödeln sprießen plötzlich bis zu zehn Zentimeter lange Getreide-Triebe heraus. Die in dieser Jahreszeit ungewöhnlich milden Temperaturen haben das kuriose Wachstum aus dem Körner-Mix des Vogelfutters wohl herbeigerufen. Scherzhafter Kommentar von Uwe Cosmus zur späteren Getreide-Ernte: „Wo kriege ich nur so einen kleinen Mähdrescher her?“

zur Startseite

von
erstellt am 18.Feb.2014 | 11:01 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen