zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

22. Oktober 2017 | 01:24 Uhr

Weihnachtlich eingestimmt

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Benefizkonzert mit der Gitarren-und Gesangsgruppe „Saitenblick“ in der Karlumer Kirche

shz.de von
erstellt am 10.Dez.2013 | 00:33 Uhr

Auf Einladung des Vereins der Freunde der St. Laurentius-Kirche gestaltete die Gitarren- und Gesangsgruppe „Saitenblick“ ein vorweihnachtliches Benefizkonzert. Durch das Programm führte Vater Herold Przybille, der zunächst die Mitglieder des Ensembles vorstellte. Seine in Spanien geborene Ehefrau Ana Maria übernahm als Gitarristin die musikalische Leitung, bei der sie die Einsätze und Schlüsse allein durch gezielte Blicke lenkte. Sohn Sascha sorgte – auf seinem Cajon sitzend und präzise trommelnd – für schmissigen Rhythmus, während die Töchter Nadine und „Zwerg“ Sharon ihren Gesang durch schlichte Gitarrenakkorde, Spiele auf Blockflöten in Sopran- oder Tenorlage sowie durch gelegentlichen Einsatz von Percussions selbst begleiteten. In den Pausen zwischen den Liederblöcken las der Moderator kurze, nachdenklich stimmende Geschichten vorweihnachtlichen Inhalts aus dem Buch „Unterwegs zum Licht“, zum Beispiel: „Tölpel“ von Max Bollinger, „Leuchtende Augen“ von Notker Wolf und „Licht des Advents von Christa Spilling-Nöker.

Zunächst jedoch erklangen Lieder aus dem Norden und einige traditionelle deutsche Weihnachtslieder. Dabei merkte man dem Ensemble seine Freude am Singen und Musizieren deutlich an, die sich auf das Publikum übertrug. Schade war nur, dass die Sängerinnen bei einigen gefühlvollen Liedern wie „Süßer die Glocken nie Klingen“, „Wandern durch den weißen Winterwald“ oder „Denn es ist Weihnachtszeit“ Intervallsprünge nach Art vieler Schlagersängerinnen gleitend absolvierten, was ihren – durchweg sauber intonierten – Vorträgen einen „poppigen“ Anstrich gab. Gerade dieser aber mag jugendlichen Zuhörern besonders gefallen haben.

Nach der Pause lief die Gruppe mit – zumeist bearbeiteten – Pop-Titeln zu voller Form auf. Reizvoll war auch die Gegenüberstellung des ruhigen, andächtig gesungenen L. Cohen-Hits „Halleluja“ zu dem vor Weihnachtsfreude überquellenden Lied „Fröhliche Weihnacht überall“. Nach dem offiziellen Schusslied „I wish You a happy Christmas“ dankte das Publikum der Gruppe Saitenblick durch langen und anhaltenden Beifall.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen