„Weibermarkt“ erneut ein Erfolg

jok-weibermarkt

von
13. März 2016, 12:39 Uhr

Braune Tontöpfe von anno dazumal, Holzfiguren aus dem Erzgebirge oder gefilzte Osterhasen – die Standbetreiber buhlten um Aufmerksamkeit auf dem 2. Weibermarkt der dänischen Vereine. In der Turnhalle der dänischen Schule türmten sich Kleidung, Bücher und Deko-Sachen zuhauf. In aller Ruhe schauten sich die Frauen um, stöberten und wählten an 18 verschiedenen Ständen. „Es sind ’ne Menge Leute da“, freute sich Initiatorin Margit Johannsen. Die positive Resonanz zeigte schließlich einen schönen Nebeneffekt: Der Erlös aus dem Verzehr und den Standgebühren wird die Arbeit der dänischen Minderheit unterstützen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen