zur Navigation springen

Loch in der Strasse : Wasserrohrbruch bremst Verkehr

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

In der Asphaltdecke klafft ein riesiges Loch: Die Landesstraße auf der Höhe Wasserwerk ist seit gestern voll gesperrt.

shz.de von
erstellt am 03.Apr.2014 | 18:25 Uhr

Fast genau ein Jahr nach der Vollsperrung der Landesstraße 246 nahe Gläserkrug klafft erneut ein riesiges Loch von zirka vier mal acht Metern in der Asphaltdecke, die Straße auf der Höhe Wasserwerk muss voll gesperrt werden. Es ist nicht dieselbe Stelle betroffen, grenzt aber direkt an die vor einem Jahr reparierte Stelle an.

„Das Wasser hat den Asphalt unterspült, so dass wir einen größeren Teil der Straßendecke abheben müssen, als das Stück, wo sich die Bruchstelle befindet“, erklärt Schachtmeister Joachim Scholz vor Ort. „Grund für den Rohrbruch sind Bodenbewegungen aufgrund der lang anhaltenden Trockenheit“, erklärt Ralf Kemsies, Technischer Leiter vom Zweckverband Wasserversorgung Drei Harden.

Die Wasserversorgung sei allerdings in allen Haushalten weiterhin gewährleistet, wenn das Wasser auch teilweise mit etwas weniger Druck als üblich aus dem Hahn komme. Die gesamte Leitung bereits bei den Sanierungsarbeiten im vergangenen Jahr auszutauschen, sei jedoch keine Alternative gewesen, denn dann hätten knapp 500 Kilometer erneuert werden müssen. „Bei Bodenbewegungen kann es immer wieder dazu kommen, dass ein Rohr platzt, das hat auch nicht unbedingt etwas mit dem Alter zu tun“, erklärt Kemsies, „man kann nie wissen, wo und wann es als nächstes passiert.“ Die Arbeiten dauerten den ganzen Tag an, und die Straße blieb gesperrt. Für heute sind die Asphaltierungsarbeiten und die Aufhebung der Sperre vorgesehen.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert