Warteliste für Bauwillige in Risum-Lindholm

Im Amt bestätigt: Bürgermeister Hauke Christiansen.
Im Amt bestätigt: Bürgermeister Hauke Christiansen.

shz.de von
06. Mai 2015, 13:49 Uhr

Wovon andere Orte nur träumen können, ist in der Gemeinde Risum-Lindholm an der Tagesordnung: Die Bauplätze sind hier so begehrt, dass sie schon weg sind, bevor die Grundstücke überhaupt erschlossen sind. Nicht nur das aktuelle Neubaugebiet im Meelenwai ist bereits restlos ausverkauft, auch das neue Baugebiet Breede, das derzeit in der Planung ist, ist so gut wie komplett vergeben. „Auf etwa 6,5 Hektar entstehen im ersten Bauabschnitt 32 Grundstücke, die alle schon reserviert sind“, erzählt Bürgermeister Hauke Christiansen.

Verkauft werden können die Grundstücke natürlich erst, wenn sie erschlossen sind, was ungefähr im Dezember dieses Jahres sein wird. Aber auch wenn ein Bauherr abspringen sollte, fehlt es nicht an Interessenten: Im zweiten Bauabschnitt des Wohngebietes entstehen ungefähr weitere 20 Bauplätze, für die es bereits eine Interessentenliste gibt. „Und da stehen mehr Bauwillige drauf, als wir Plätze zur Verfügung haben“, berichtet der Bürgermeister.

Natürlich profitiert die Gemeinde von der guten Lage zwischen Niebüll und Leck. Viele der ansässigen Handwerksbetriebe nutzen den kurzen Weg zu den Inseln. Aber vor allem junge Familie zieht es in die Gemeinde, die sich aus den Gemeindeteilen Risum-Maasbüll und Lindholm-Klockries zusammensetzt. „Wir haben uns immer darum bemüht, abwechselnd Baugebiete auszuweisen. Das letzte war in Lindholm und das nächste wird in Risum nahe der Kirche erschlossen“, so der Bürgermeister.

Der B-Plan der Gemeinde ist eher locker gehalten und enthält keine wesentlichen Auflagen. „Wer sich ein Haus baut, macht das in der Regel einmal im Leben und soll es dann auch nach seinen Vorstellungen planen können“, sagt Hauke Christiansen. So sind Bungalows, Stadtvillen und Holzhäuser in den Baugebieten an der Tagesordnung und fügen sich zu einem abwechslungsreichen Ortsbild zusammen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen