Wahrzeichen des Wonnemonats

 Foto: Langer
Foto: Langer

shz.de von
02. Mai 2013, 03:59 Uhr

STadum/Dagebüll | Viele Gemeinden in Südtondern schmückt nun ein Maibaum - als Symbol des Frühlings. Genau vor 25 Jahren wurde erstmals auf dem damals noch im Bau befindlichen Stadumer Dorfplatz ein Maibaum aufgestellt. In diesem Jahr hatte die Freiwillige Feuerwehr schon zum Abend des 30. April zu gegrillten Haxen und Maibock eingeladen, um in den Wonnemonat hineinzufeiern. Bei schönem aber kaltem Wetter wurde dann routiniert unter dem Beifall der vielen Gäste der Maibaum in die Senkrechte gehievt - dank der Muskelkraft der Feuerwehrmänner (Foto).

Etwas einfacher ging es dagegen in Dagebüll. Dort half Gemeindearbeiter Ulf Tessmann mit seinem Trecker beim Aufstellen des acht Meter hohem Baumes, an dessen Topp eine schmucke Krone befestigt war. 50 Dagebüller versammelten sich schon am Dienstagabend am Deichtorplatz nahe der Stöpe, um sich das Schauspiel anzuschauen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen