Wählergemeinschaft verfolgt viele Themen

von
09. Februar 2016, 17:06 Uhr

Die Unabhängige Freie Wählergemeinschaft Dagebüll (UWD) meldet personelle Veränderungen im Vorstand. In der Jahresversammlung schieden Christel Thomsen und Arne Christiansen auf eigenen Wunsch aus. An ihre Stelle rückten Momme Petersen und Harald Boysen, teilte UWD-Vorsitzender Kurt Hinrichsen mit.

Er berichtete weiterhin, dass sich seine vierköpfige Fraktion in der Gemeindevertretung aktiv in das kommunale Geschehen in Dagebüll eingebracht hat. Als Beispiele führte er den Ehrenamtspreis, den Bürgerempfang, Maßnahmen am Strand und den Widerstand gegen das Fracking an. Zurzeit denke auch die UWD über die Nachnutzung des Waygaarder Feuerwehrgerätehauses, das Parken für Badegäste, die Gestaltung des Deichtorplatzes und die Erweiterung der Liegewiese am Fahretofter Schwimmbad nach.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert