zur Navigation springen

Vortrag in der Klinik Niebüll: Hilfe bei Gelenkproblemen

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

von
erstellt am 29.Okt.2014 | 08:13 Uhr

Für Patienten mit Gelenkproblemen in Knie und Hüfte ist es nicht ganz einfach, aktuelle Entwicklungen in der Medizin zu verfolgen und zu bewerten. Nun bietet das Klinikum Nordfriesland in diesem Punk Abhilfe: Am Donnerstag, 6. November, wird Dr. Ove Schröder (anerkannter Spezialist aus dem Universitätsklinikum Schleswig-Holstein) ab 19.30 Uhr über das Thema referieren und Fragen beantworten.

Die Veranstaltung informiert über die Ursachen des Gelenkverschleißes (Arthrose) und bewertet aktuelle Entwicklungen in der Hüft- und Knieendoprothetik. Die Erfahrung zeigt, dass häufig zu früh künstliche Gelenke implantiert werden, obwohl andere Methoden nicht hinreichend ausgeschöpft wurden. Wenn doch ein künstliches Gelenk das Mittel der Wahl ist, setzen die Fachleute am Klinikum Nordfriesland auf bewährte Implantate und moderne Verfahren, um schnell einen guten Erfolg für den Patienten zu erzielen.

Dr. Ove Schröder wird in der Klinik Niebüll nicht nur referieren, sondern auch selbst operieren. Dies sieht eine zwischen dem Klinikum Nordfriesland und dem Universitätsklinikum Schleswig-Holstein getroffene Kooperationsvereinbarung vor.

Insofern ist der Vortrag eine gute Gelegenheit, Dr. Ove Schröder kennen zu lernen. Der Vortrag ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Vortrag findet in der „Kongresshalle“ auf dem Gelände der Klinik statt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen