zur Navigation springen

Vorlesevergnügen: Vom Winzling Josa und seiner Zauberfiedel

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Die wunderbare Geschichte von Josa, dem kleinen, schwächlichen Köhlersohn, stand im Mittelpunkt der Lesewelle am Dienstag in der Stadtbücherei. Vorgelesen wurde sie vom Schauspieler Wolfgang Welter, einem früheren Düsseldorfer, der heute mit Ehefrau Diana im Nordergotteskoog lebt und der Hektik der Großstadt nordfriesische Ruhe und Gelassenheit vorgezogen hat. Welter ist Fan des bekannten Kinderbuchautors Horst Eckert, einem gebürtigen Oberschlesier, der sich hinter dem Künstlernamen Janosch verbirgt.

In der Geschichte wird berichtet, wie der Winzling Josa eine Zauberfiedel geschenkt bekommt und mit dieser wahre Wunder vollbringt. Die Zaubergeige macht jeden Zuhörer entweder groß und stark oder ganz klein. Josa macht sich mit der Geige auf dem Weg zum Mond.

Unterwegs begegnet er Menschen, denen er dank seiner Geige helfen oder sie besiegen kann, wie den gierigen König und seine Soldaten. Als er am Ende der Welt angekommen ist, spielt er für den Mond, der mal größer, mal kleiner wird. Der alte Köhler sieht das und weiß, dass nur Josa solche Wunder vollbringen kann.

zur Startseite

von
erstellt am 02.Sep.2015 | 10:53 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen