Vorjahresergebnis noch einmal verbessert

jok-spende
Foto:

von
07. Dezember 2015, 00:32 Uhr

Für eine gute Sache öffnen die Bürger in Südtondern gern ihre Geldbörsen: 16  200,16 Euro steckten sie in die Sammeldosen, mit denen 71 Soldaten des Bataillon Elektronische Kampfführung 911 im November in der Region unterwegs waren. Mit auf den Weg machten sich einige Mitglieder der Reservistenkameradschaft. „Super! Ich hätte nicht gedacht, dass das Vorjahresergebnis (13  444,44 Euro) noch getoppt werden konnte“, freute sich der Kommandeur, Fregattenkapitän Dr. Kassian Meesenburg. Gemeinsam mit dem Organisator der Aktion, Oberstabsfeldwebel Jürgen Oberhößl, überreichte der Kommandeur die ansehnliche Summe an den Geschäftsführer des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge, Frank Niemann. „In Schleswig-Holstein erzielt dieser Bundeswehrverband immer die besten Sammelergebnisse. Das ist unser bester Standort“, meinte er und dankte allen Spendern.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen