"Jugend musiziert" - regional : Von Schlagzeugern bis zu Streichern

Schon das Stimmen der Musikinstrumente erfordert höchste Konzentration, wie  Julia Sophie Mohr, Lilli-Sophie Ohm und Sophie Werner (von links) im Schloss vor Husum demonstrierten. Foto: Herbert Müllerchen
Schon das Stimmen der Musikinstrumente erfordert höchste Konzentration, wie Julia Sophie Mohr, Lilli-Sophie Ohm und Sophie Werner (von links) im Schloss vor Husum demonstrierten. Foto: Herbert Müllerchen

130 Teilnehmer aus Nordfriesland und Dithmarschen maßen sich beim Wettbewerb "Jugend musiziert" in Husum.

shz.de von
31. Januar 2011, 10:17 Uhr

Husum | Dass man selbst mit einer Kombination von verschiedenen Schlaginstrumenten begeisternde Musik machen und damit auch noch eine kritische Jury überzeugen kann, das bewiesen junge Künstler am vergangenen Wochenende beim Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" in Husum. Mehr als 130 Teilnehmer aus den Kreisen Nordfriesland und Dithmarschen hatten sich zu diesem hochkarätigen musikalischen Nachwuchs-Wettstreit angemeldet und sich darauf meist schon seit Monaten vorbereitet.

Seit fast 50 Jahren wird "Jugend musiziert" jährlich als Regional- sowie Landes- und Bundeswettbewerb veranstaltet. 1993 wurde der Instrumental-Wettbewerb um die Kategorie Gesang erweitert. Zehn Jahre später folgte dann die Kategorie Musical. Seit 2009 ist auch die Pop-Musik als Prüfungskategorie zugelassen.
Zusammenspiel fördern

"Jugend musiziert ist auf der Regionalebene als pädagogisch-jugendpflegerisches Projekt zu verstehen", erläuterte Henning Bock, Leiter der Kreismusikschule Nordfriesland und Mitglied des Regionalausschusses Westküste. Erst in zweiter Linie diene das Projekt als Begabten- und Leistungsauswahl für die Weiterleitung erster Preisträger zu den Wettbewerben auf Landes- und Bundesebene. "Jugend musiziert will insbesondere das Zusammenspiel von Jugendlichen fördern und anerkennen. Beim jüngsten Wettstreit gab es die Solowertung für Klavier, Drum-Set (Pop), Gesang und Gitarre (Pop) sowie die Ensemble-Wertung für Bläser- und Streicher-Ensemble sowie Neue Musik. Selbst die jüngsten Teilnehmer überraschten die Jury mit ihrem Können. Zu ihnen zählte auch der neunjährige Sören Beyersdorf aus Winnert. Am Schlagzeug begeisterte er sein Publikum. Auch Julia Sophie Mohr, Lilli-Sophie Ohm und Sophie Werner stellten als Streicher-Trio ihr Können unter Beweis (wir berichten noch).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen