zur Navigation springen
Nordfriesland Tageblatt

17. August 2017 | 17:59 Uhr

Von der Außenwelt abgeschnitten

vom

In Betrieben und Verwaltungen sind Telefon und Internet lahm gelegt / Als Ursache werden die Folgen eines Blitzschlages vermutet

Niebüll | Die Telefone stehen still, das Internet ist lahm gelegt. Aufgrund einer technischen Störung haben zahlreiche Betriebe und Ämter in der Gather Landstraße seit Tagen keine technische Verbindung zur Außenwelt - oder nur eine sehr eingeschränkte. Mögliche Ursache könnte ein Blitzeinschlag in der Nacht zu Dienstag gewesen sein, das zumindest erfuhr einer der betroffenen Betriebe von einem Versatel-Techniker.

Das Jugendamt in Niebüll ist telefonisch nicht erreichbar, die Zulassungsstelle deswegen sogar komplett geschlossen. "Ohne eine Internetverbindung können die Kollegen nicht auf die Server in Husum zugreifen und somit nicht arbeiten", erklärt Hans-Martin Slopianka, Pressesprecher des Kreises Nordfriesland. Wer derzeit sein Fahrzeug an- oder ummelden möchte, muss nach Husum fahren. Zwei Mitarbeiter aus Niebüll werden deswegen zusätzlich in der Kreisstadt eingesetzt.

Die Verwaltung steht außerdem vor dem Problem, dass eine Kontaktaufnahme mit dem Jugendamt telefonisch nur über die Husumer Telefon-Nummer möglich ist. Die Arbeit laufe jedoch ansonsten jedoch ihren gewohnten Gang, erklärte der Kreis-Pressesprecher.

Ähnlich sieht es bei Ford Brauer aus, auch hier können viele Arbeitsabläufe nicht durchgeführt werden, weil das Internet nicht funktioniert. Garantiefälle können nicht bearbeitet werden, das elektronische Zahlungssystem funktioniert nicht und auch Finanzierungen können derzeit nicht abgewickelt werden. Für das Unternehmen bedeutet das einen Verlust von mindestens 500 Euro pro Tag.

"Das Schlimme ist, dass man stundenlang in Warteschleifen bei der Versatel hängt, aber keiner gibt einem eine Auskunft", sagt Hubertus Brauer. "Uns als Kunden wird vermittelt, dass wir vom Unternehmen abhängig sind, nicht umgekehrt", kritisiert der Firmeninhaber. Das Problem seien, wie er feststellte, zentrale Callcenter, bei denen die Mitarbeiter eine Frageliste abhaken und alles in den Computer eintippen. "Damit ist für sie die Sache erledigt." Dass ein Techniker kommen würde, erfuhr der Firmenchef erst zwei Tage nach Störungsmeldung - per SMS.

Verärgert zeigt sich auch Hans-Martin Slopianka über die unbefriedigende Kunden-Information: "Bisher haben wir keinerlei Information darüber bekommen, was eigentlich das Problem ist und warum die Leitungen nicht funktionieren."

Wie Hubertus Brauer gestern Nachmittag von einem Techniker der Versatel erfuhr, soll eine Überspannung aufgrund eines Blitz einschlages während des schweren Gewitters in der Nacht von Montag auf Dienstag die Störung verursacht haben. Das mochte das Unternehmen Versatel gegenüber unserer Zeitung so nicht bestätigen. Von dort hieß es lediglich, dass keine allgemeine Störungsmeldung für die Gather Landstraße vorliege. "Es handelt sich bei der Angelegenheit um einen kundenspezifischen Sachverhalt, zu dem ich aus datenschutzrechtlichen Gründen keine Angaben machen kann", so Ina Neuhaus. Trotz des Hinweises, dass etliche Betriebe in der gleichen Straße betroffen sind, blieb die Pressesprecherin bei dieser Aussage.

Am späten Nachmittag erhielt Hans-Martin Slopianka gestern die Auskunft, dass am Montag ein Techniker käme, um das Problem im Jugendamt zu beheben. Da die Versatel die Leitungen der Telekom nutzt, wünscht sich der Pressesprecher des Kreises eine gute Kooperation der Betriebe: "Ich hoffe, dass die beiden Dienstleister es hinbekommen, den Schaden zusammen oder auch getrennt voneinander zu beheben, damit wir wieder arbeiten können."

Für den Fall dass es doch nicht klappt, empfiehlt der Kreis-Pressesprecher den Bürgern, die ein Anliegen in der Zulassungsstelle oder im Jugendamt haben, vorsichtshalber vorher anzurufen. Das Jugendamt, so Slopianka, ist unter der Telefon-Nummer 04841/67178 zu erreichen. Sollte die Zulassungsstelle telefonisch weiter nicht erreichbar sein, empfiehlt der Pressesprecher ebenfalls die Kontaktaufnahme unter der Nummer 04841/670.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Aug.2013 | 04:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen