zur Navigation springen

Von „Agility“ bis „Zweiter Weltkrieg“

vom
Aus der Redaktion des Nordfriesland Tageblatt

Ein großes Spektrum an Themen boten die Projektarbeiten der Schüler der 9. Klassen an der Gemeinschaftsschule an der Lecker Au. Dafür gab es einen langen Vorlauf: Spätestens im November des vergangenen Jahres mussten die Gruppen gebildet, ein Thema gewählt und eine betreuende Lehrkraft gefunden sein.

Die frei gewählten Themen reichten dabei von Schülerhobbys wie „Agility-Hundesport“ oder „Longboard Sylt“ über Themen des Alltags wie „Markenkleidung“ oder „Brotaufstriche“ bis hin zu geschichtlichen Themen wie „Steinzeit“ oder „Zweiter Weltkrieg“. „Die Projektarbeit gehört zur Abschlussprüfung und wird von vielen unterschätzt“, sagt Nicole Reith von der Gemeinschaftsschule, und weiter: „Eine richtig gute Projektarbeit sollte gut durchdacht sein und ist viel Arbeit.“

Um die Schüler bestmöglich darauf vorzubereiten, stellen an der Gemeinschaftsschule an der Lecker Au jedes Jahr einige Projektgruppen der 9. Klassen ihre besonders gut gelungenen Projektpräsentationen an einem Abend den Achtklässlern vor. „Die Schüler der 8. Klassen sollen sehen, was im kommenden Schuljahr von ihnen erwartet wird. Außerdem haben sie die Möglichkeit, wertvolle Tipps zu bekommen“, so Lehrer Benjamin Mommsen, der für die Organisation dieses Prüfungsteils verantwortlich ist.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Feb.2017 | 14:18 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen